Pic

Transformations­therapie (TT)

nach Dipl. Psych. Robert Betz

Eine sehr effiziente Kurzzeit-Therapie für Körper, Geist und Seele. Sie hilft und unterstützt in schwierigen Lebenssituationen, bei Krisen und schweren Entscheidungen. Mit der Transformationstherapie finden wir oft auch den Schlüssel für dauerhafte körperliche Probleme.
Die Lösung liegt dabei in unserem Denken und Fühlen.

Die Transformationstherapie geht davon aus, dass alles, was wir erleben und erfahren, unsere eigene Schöpfung ist, sowohl angenehme als auch unangenehme Erfahrungen und somit auch unsere Probleme.

Eine der wesentlichen therapeutischen Aufgaben ist es, den Menschen zu bisher verdrängten und nicht angenommenen Gefühlen und entscheidenden Gedanken zu begleiten, damit sie bewusst werden. Es sind schmerzhafte Erfahrungen, wie Angst, Trauer, Ohnmacht, Eifersucht, Wut, Hass, Scham, Schuld und Minderwertigkeit, die wir ablehnen. Oft solange bis der physische Körper uns ein Zeichen gibt und erkrankt.

Ziel der Transformationstherapie ist es, Ihr Leben selbst bewusst zu gestalten und die eigene Verantwortung voll zu übernehmen. Somit wechseln Sie aus der Opferrolle zum Gestalter ihres Lebens. Entscheiden Sie sich neu und bewusst für Freude, Freiheit, Friede, Fülle, Leichtigkeit, Liebe, Gesundheit, Wertschätzung und Achtsamkeit.

Die 5 Schritte der Verwandlung:
1. Übernimm deine Verantwortung für alles, was du in deinem Leben vorfindest!
2. Erkenne und nimm an, was jetzt ist!
3. Nimm deine Urteile zurück – und vergebe! (Dir selbst und allen anderen)
4. Fühle deine Emotionen – bejahend!
5. Triff eine neue Entscheidung!